Montag, 21. Oktober 2013

Töchter der Mondes - Cate

Rezension zu Töchter des Mondes - Cate







Verbotener Zauber
Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen.
Niemand darf davon erfahren, denn Hexen werden verfolgt und verbannt.
Die Gefahr, aufzufliegen, lastet schwer auf Cate.
Vor allem seit Finn aufgetaucht ist, dieser Junge mit den Zimtsommersprossen und dem kupferroten zerzausten Haar.
Verzweifelt sucht sie nach einem Ausweg und stößt im Tagebuch ihrer toten Mutter auf eine Prophezeiung, die besagt, das drei Schwestern mit magischen Kräften die Hexen zurück an die Macht führen werden.
Handelt es sich dabei um Cate, Maura und Tess?



Cate, Maura und Tess sind Hexen, in einer Welt, in der sie nicht erwünscht und gejagt werden. Als die Mutter der drei im sterben lag, hat Cate ihr das Versprechen gegeben auf Maura und Tess aufzupassen, seid dem Tag sieht es Cate als ihre Pflicht an, die beiden zu beschützen. Doch als ihr Vater eine Gouvernante einstellt, um den 3 Mädchen die Werte einer guten Frau zu lehren, ändert sich alles nach und nach.

Die Beschreibung ihrer Charaktere ist Jessica Spotswood gut gelungen. Die stets besorgte Cate, die zicke Maura und die schlaue Tess - alle drei Schwestern sind gut beschrieben. Auch die anderen Finn, seine Mutter, Paul und die Haushälterin hat sie so schön ausgearbeitet dass ich sie mir alle Bildlich vorstellen konnte.
Die Liebesgeschichte zwischen Cate und Finn finde ich, ist das schönste ich konnte mit den beiden richtig mitleiden.

Das Buch fängt leider etwas schleppend an, und konnte mich erst ab der Mitte für sich begeistern. Auch wenn ich den Schreibstil teilweise etwas trocken fand liest es sich recht gut. Ich habe mich zum Schluss so in das Buch vertieft, das ich vom Ende total Überrascht war!

Die Aufmachung des Buches finde ich sehr schön. Entfernt man den Schutzumschlag, so kommt ein hübsch gestaltetes Buch darunter zum Vorschein, das mit Rosen und einer Libelle, ein Schmuckstück ist. Allerdings  habe ich mir, durch das Cover,etwas mehr versprochen.


Ein guter Auftakt zu einer neuen Trilogie mit etwas Luft nach oben, ich hoffe sehr das die Geschichte dort anknüpft wo sie Endete.
Von mir bekommt Töchter des Mondes 1   4 von 5 Tinkers.





Jessica Spotswoods Leidenschaft fürs Schreiben und für Bücher begann schon in frühster Kindheit. Bis heute liebt sie romantische Geschichten und lässt sich von ihnen und ihren Figuren verzaubern.
Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Katze Monkey lebt die Autorin in Washington D.C.
"Töchter des Mondes" ist Spotswoods erster Roman.
Weitere Romane von Jessica Spotswood sind bei INK in Vorbereitung.



Kommentare:

  1. Oh Schade, das Buch wollte ich demnächst auch lesen.
    Ich bin bal gespannt wie es mir gefallen wird... aber vielen Dank für die Rezi :)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi :)
    Das Buch steht auch auf meiner WuLi, ich bin auch gespannt, wie es mir gefällt :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    eine sehr schöne Rezension! Dein Blog gefällt mir sehr gut, ich bin gleich 2 Mal deine Leserin geworden um auch nichts zu verpassen (YEHA 77 ^^) Das Buch steht noch auf meiner Wunschliste, ich hoffe es gefällt mir genauso gut wie dir, vielleicht ja sogar besser :)

    LG Jenny
    http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny :)
      Danke dir freue mich dich als Leserin zu haben :)
      Ja das Buch war an sich nicht schlecht leider zog sich der Anfang etwas aber sonst war ich zufireden.
      LG Angy

      Löschen